Laterale Führung – Führen im Projekt

Die Kompetenz zur lateralen Führung, auch „Führen von der Seite“ genannt, wird in der Unternehmenswirklichkeit immer wichtiger. Denn zunehmend mehr Personengruppen wie Projektmanager, Stabsstellenleiter oder auch interne Unternehmensberater führen in Matrixorganisationen oder in Projektteams ohne direkte disziplinarische Weisungsbefugnis:.

Führung im Projekt ist oft „Führung von der Seite“
Beim lateralen Führen leiten Sie Menschen an, die nicht mehr nur einem einzigen Vorgesetzten verpflichtet sind, sondern je nach Aufgabe und Projekt mehreren Stellen. Sie sind Ihnen nicht direkt unterstellt und zeigen Ihnen deshalb manchmal weniger Respekt als vor einem direkten Vorgesetzten.

Während die hierarchische Führung sich auf die disziplinarische Weisungsbefugnis berufen kann, beruht die laterale Führung überwiegend auf Vertrauen und Verständigung durch
die Schaffung eines gemeinsamen Denkrahmens, um die möglichen unterschiedlichen Interessen der Beteiligten tragfähig zu verbinden.

Laterale Führung erfordert besondere Kompetenzen

Diese herausfordernde und komplexe Führungssituation braucht Führungspersönlichkeiten, die über hervorragende kommunikative und sozial-methodische Kompetenzen verfügen. Die Experten des IPA-Instituts wissen, wie man diese Kompetenzen erwirbt und worauf es im Training und in der Weiterbildung für Führungskräfte ankommt: Profitieren Sie von unseren Seminaren für Führungskräfte „Laterale Führung“.

Informationen

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Führungskräfte-Entwicklung.

Institutsbriefe

Die besten HR-Strategien, Experten, Interviews und PE-News: Fordern Sie kostenfrei die IPA-Institutsbriefe an!

Kontakt

Sie wollen mehr erfahren? Dann rufen Sie uns an oder schreiben sie uns eine Mail.