E-Mail-Frenzy

E-Mail-Frenzy (frenzy = englisch für “Wahnsinn”) ist ein Ausdruck für die E-Mail-Flut, mit der Unternehmensmitarbeiter (und Privatmenschen) heute zu kämpfen haben. Die Masse der zu bewältigenden elektronischen Briefe gehört heute schon zu den größten Problemen bei der beruflichen Kommunikation:

  • Das Ausfiltern und händische Aussortieren der vielen Spam-Mails (unerlaubte Massen-Mails mit Werbung oder inhaltsleeren Texten) ist zeitraubend und zudem mit der Erfordernis der ständigen technischen Updates verbunden.
  • In großer Zahl mit unerwünschten Mails übermittelte Viren- und Trojaner-Programme verursachen immer noch große Schäden in der Wirtschaft.
  • Weit gestreute Firmen-E-Mails mit unnötig hohen Zahlen an Adressaten und mittels “cc-Funktion” angeschriebenen Mitlesern rauben Arbeitszeit und wirken sich negativ auf die Produktivität aus.
  • Bereits jeder fünfte Mitarbeiter fühlt sich laut einer Studie von TNS Emnid im Auftrag des Magazins Süddeutsche Zeitung Wissen mittlerweile durch die elektronische Post gestört.
  • Rd. 60 Prozent der in der Studie Befragten beklagen den Austausch sinnloser oder überflüssiger Informationen via E-Mail.

Wird die Mailflut auch zum Ärgernis in Ihrem Unternehmen? Dann haben wir die Lösung für Sie: Das IPA-Institut hat ein E-Mail-Toolkit entwickelt, mit dem Ihre Mitarbeiter den “E-Mail-Frenzy” in den Griff bekommen und Ihr Unternehmen von schnellen Kommunikationsflüssen und effizienter Zeitnutzung profitiert. Klingt spannend? Dann lesen Sie hier mehr und kontaktieren Sie uns unverbindlich.