Einträge von Ursula Vranken

Employer Branding – Sei ein guter Arbeitgeber und sprich drüber

„Employer Branding – Sei ein guter Arbeitgeber und sprich drüber“, unter diesem Leitgedanken steht das Interview mit dem HR Blogger Henner Knabenreich, in unserem IPA Institutsbrief „Mitarbeiter begeistern“. Einen kleinen Vorgeschmack auf den höchst lesenswerten Beitrag findet Ihr hier: Henner, worum geht es eigentlich bei Employer Branding? Letztendlich geht es darum, sich als Arbeitgeber bei […]

Mitarbeiter begeistern – IPA Brief zeigt wie es geht

Viele Unternehmen haben es bereits erkannt, eine positive Grundstimmung und motivierte Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg. Eine nachhaltig positive Stimmung senkt die Fluktuationsrate, minimiert Wissensverluste durch eine gute Kommunikation und Mitarbeiter identifizieren sich stärker mit den Zielen des Unternehmens. Vereinfacht gesagt, gilt die Formel: gute Stimmung = gute Leistung. Mitarbeiter begeistern- aber WIE? Aber […]

„Wir halten den Laden am Laufen“ – Warum 50 das neue 40 ist! Und die Generation X in Ihren Talentpool gehört.

Während sich scheinbar die ganze Aufmerksamkeit der Arbeitgeber gerade um die sogenannten Generationen Y & Z dreht und der Kampf um die Talente tobt, ist es um eine Generation verdächtig ruhig: die Vertreter der Gen X (Jahrgang 1965-1980). Dieses wundert um so mehr, als dass sie demographisch gesehen ein starke Gruppe auf dem Arbeitsmarkt darstellt […]

„Wir wollen nicht gekauft werden“- Was junge Arbeitnehmer wirklich wollen

Wir wollen nicht gekauft werden und was  junge Arbeitnehmer wirklich wollen  Wenn sich Berufsänfänger  früher noch auf die Frage vorbereiten mussten „Warum bin ich der perfekte Kandidat für den Job?“ , müssen sich heute  Unternehmen  fragen „Biete ich den perfekten Job für diesen Kandidaten?“. Junge Männer und Frauen, die digital aufgewachsen sind  und durch den […]

5 Tipps wie Du mit dem Transformations- Wahnsinn klar kommst

Seitdem wir über die digitale Transformation reden, ist der Wandel in den Unternehmen noch stärker präsent. Mal geordnet, aber meistens überraschend und chaotisch trifft die Veränderung auf Mitarbeiter und Führungskräfte. Nun gilt es : Nerven behalten. Sich nicht verrückt machen lassen und weiter oder neu machen. Hier der kleine Survival Kit: Versuche nicht zu kontrollieren, […]