Beiträge

„Dieser Spagat ist nicht immer leicht zu meistern“ – HR Arbeit in der Praxis

Widerstandsfähigkeit und Stressresistenz sind heutzutage in der digitalen Arbeitswelt wichtiger denn je. Dabei werden gerade Personalchefs gleich in doppelter Hinsicht gefordert, wie Ursula Vranken, CEO und Gründerin des IPA – Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation, im Interview mit dem Eco Verband der Internetindustrie erläutert.

Frau Vranken, inwiefern ist Resilienz, also die psychische Widerstandskraft, ein Thema für die Personalarbeit?

Das Thema ist in zweierlei Hinsicht interessant. Einerseits ist die Personalabteilung der Ort, an dem schnell auffällt, wenn die Krankenstände zu hoch sind oder sich Menschen wegen Überforderung melden, und an den auch ungelöste Konflikte oder Streitereien am Arbeitsplatz schlussendlich eskaliert werden. HR ist dann oft gefragt, mit Mitarbeitern und Führungskräften Lösungen zu entwickeln, die es allen ermöglicht, gesund und zufrieden weiterzuarbeiten.

Auf der anderen Seite sind Personaler natürlich auch selbst von Stress, Hektik und widersprüchlichen Anforderungen betroffen. Personaler sollen auf der einen Seite Business-Partner sein, Strategien entwickeln, wenn es sein muss auch harte Verhandlungen mit Betriebsräten führen, auf der anderen Seite müssen sie aber auch immer den individuellen Menschen mit seinen persönlichen Problemen und Herausforderungen sehen. Dieser Spagat ist nicht immer leicht zu meistern.

Ist dieses Thema erst durch die vernetze Welt aufgekommen?

Das Thema gab es schon immer, aber durch die vernetzten und flexiblen Arbeitsformen entstehen natürlich auch neue Stressfaktoren. Neue digitale Kommunikationsmedien, das always on und ständige Erreichbarkeit bis spät am Abend lassen die richtige Be- und Entlastung oft aus dem Gleichgewicht geraten. Viele Menschen fühlen sich dadurch extrem gestresst und sind auch vielfach nicht auf die neue digitale Arbeitswelt vorbereitet. Das sollten wir ändern.

Warum bieten Sie einen Workshop zur Resilienz für Personler an?

Personaler sind oft für andere da und kümmern sich um das Wohlbefinden der Mitarbeiter. In diesem Workshop am 27. Februar  zusammen mit Web de Cologne und dem eco Verband ist es einmal umgekehrt. Wir wollen uns die spezifischen Stressfaktoren der HR-Arbeit anschauen und Strategien entwickeln, wie eine stärkenorientierte Personalarbeit aussehen kann.

Was sind Ihre persönlichen Empfehlungen, um mit den neuen Herausforderungen umzugehen?

1. Suchen Sie sich eine Arbeit, die Ihnen wirklich Spaß macht und die zu Ihren Fähigkeiten passt – auf Dauer in einer Umgebung und in einem Job zu arbeiten, der nicht zu Ihren Stärken passt, macht sie bestenfalls nicht glücklich, im schlimmsten Fall aber krank!

2. Never give up learning – die beste Strategie gegen Überforderung und Stress ist die, sich ständig fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Da ist der Kurs in Social Media genauso wichtig wie ein Yoga- oder Meditationskurs.

3. Planen Sie Tage des Nichtstuns und auch eine digitale Diät (Geräte abschalten) kann von Zeit zu Zeit hilfreich sein!

Workshop für Personaler- HR zwischen Seelentröster und Business Partner

Feb 27 um 09:00 – 13:00

Die Arbeit in HR ist anspruchsvoll und vielseitig. Es gibt viele Stakeholder, die Wünsche und Anforderungen an HR haben.

Nicht immer ist es leicht allen gerecht zu werden und dabei auch noch selber zufrieden zu bleiben. Vor allem in turbulenten Zeiten ist es wichtig als HRler zu wissen, wo man selber steht und was einen antreibt.

In diesem Workshop geht es um Sie als engagierte/r HR- Mitarbeiter/in. Starten Sie 2018 mit frischer Energie durch

Unser Referent Bernd Gilberg stellt Ihnen die MotivStrukturAnalyse® vor und Sie haben die Gelegenheit diese auszuprobieren. Das Instrument stammt aus der positiven Psychologie  und hilft unsere inneren Motive zu entdecken, denn diese sind die wahren Treiber von Motivation und Demotivierung und geben uns Kraft oder saugen Energie ab.

Die MotivStrukturAnalyse® (MSA) wird im Rahmen der Personalentwicklung eingesetzt und hilft bei der

Förderung der intrinsischen Persönlichkeitsentwicklung und Selbstwirksamkeit

Stabilisierung der Lebenszufriedenheit

Der dauerhaften Leistungsfreude und Leistungsbereitschaft im beruflichen und privaten Kontext.

Ablauf:

Begrüßung um 9.00 Uhr

Kurzer Input zum Thema Motivaton und zum Instrument

Austausch in der Gruppe – wie ist unser Stresslevel (o.ä.)

Durchführung indiv. Kurzanalyse und Austausch darüber

Tipps für ein Spaß und Power in der Personalarbeit

 

Wir würden uns freuen, Sie in den Räumlichkeiten des Eco Verband in Köln – Ehrenfeld begrüßen zu dürfen und uns mit Ihnen zu diesen spannenden Themen auszutauschen.

Hier geht es zur Anmeldung

Digital HR – Lab zur digitalen Transformation im Personalmanagement – Video online

Am 28.09.2016 veranstaltete das IPA, als frisch assoziertes Mitglied, zusammen mit der ZIP- Zukunftsinitiative Personal, einen  Workshop zum Thema Digital HR.

Es ging um die Herausforderungen für das Personalmanagement in einer digitalen Welt und wie Führungskräfte und Personaler sich in die Diskussion einmischen und die Zukunft der Arbeit gestalten können.

Der Workshop DigitalHR sensibilisierte für die vielfältigen personalwirtschaftlichen Aufgaben im Rahmen der digitalen Transformation.

Ursula Vranken vom IPA und Harald Schirmer von Continental hielten die Eröffnungskeynotes vor dem zahlreich erschienen Publikum  und wiesen auf die zentrale Rolle des Menschen in der digitalen Ökonomie hin.

Den Vortrag von Ursula Vranken können Sie hier sehen.

Den Vortrag von Harald Schirmer können Sie hier sehen.

1. Digital Leadership Summit am 21.6.2016 in Köln – Digitale Transformation trifft Management

Unter dem Leitmotiv digitale Transformation trifft Management findet am am 21. Juni 2016 der 1. Digital Leadership Summit statt.  „Die digitale Transformation ist nicht eine Frage der Technologie, sondern eine Frage exzellenter Führung und mutigem People Management. Wir müssen uns jetzt mit neuen Ansätzen der Unternehmensorganisation und Führung beschäftigen, um Lern- und Experimentierräume für Management und Mitarbeiter zu schaffen. Digitaler Wandel braucht neue Konzepte der Führung und vor allem sogenannte ‚Digital Leader‘, die Technik und Menschen sinnstiftend verbinden„, sagt Ursula Vranken, Gründerin und Geschäftsführerin des IPA – Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation und Sprecherin der Fachgruppe HR im Web de Cologne e.V

Das größte Branchennetzwerk für die regionale Internetwirtschaft, Web de Cologne e.V,  lädt zu einem wirklich hochkarätigen Konferenzprogramm ein und hat bereits zahlreiche Top Unternemensvertreter an Board (u.a. ContinentalScout24-Gruppe,UnitymediaXING, Giant SwarmWP Human Capital Group, moving image 24).

Im Mittelpunkt dieses eintägigen Entscheider-Gipfels stehen erfolgreiche Best Practices, Projekte und Initiativen aus unterschiedlichen Branchen, die übergreifend in höchstem Maße von der Digitalisierung betroffen sind. Hier treffen Sie spannende Köpfe, sammeln Sie wertvolle Impulse und erhalten Sie nützliche Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen.

Die Referenten werfen einen ganzheitlichen Blick auf in die Auswirkungen der Digitalisierung für Unternehmen.  Unternehmen  stehen heute vor der dringlichen Herausforderung, zeitgemäße Lösungen zu definieren, um einerseits geeignete Mitarbeiter zu finden, zu binden und zu entwickeln und andererseits, Wertschöpfungsprozesse adäquat zu überdenken.

Die Antworten darauf liefern neue Konzepte der Führung, Organisationsentwicklung und ein zeitgemäßes Human Resources (HR)-Management – die zentrale Orientierungsmöglichkeit hierfür bietet der 1. Digital Leadership Summit in Köln am 21. Juni 2016.

Melden Sie sich jetzt an- es wird sich lohnen!  https://www.digital-leadership-summit.de/tickets/

 

Arbeit, die Spaß macht – mit Gamification zu neuen Ansätzen im Personalmanagement

WEB DE COLOGNE HR-WORKSHOP – Arbeit, die Spaß macht

Lernen Sie neue, innovative Impulse für Ihren Arbeitsbereich kennen und erfahren Sie, wie wertvoll und zielführend der Bereich Gamification im Personalmanagement eingesetzt werden kann.

TOP  REFERENTEN

WORKSHOP-INHALTE

  • Teil I (Ibo Mazari): Einführung in das Thema “Gamification” – Spielen als Erfolgs- und Lebensrezept?
  • TEIL II: Erfahrungsbericht in Form eines Praxis-Interviews mit Meike Scheiderich, Head of Human Resources ESL
  • TEIL III (Arne Gels): Erfolgs- und Motivationsfaktoren für den Einsatz von Gamification im Personalbereich – ergänzt mit Top-Fallbeispielen
  • TEIL IV: Team-Arbeit und Resümee

TERMIN

  • Donnerstag, 10. März 2016
  • Einlass um 9:00 Uhr // Workshop von 9:30-13:30 Uhr (4 Stunden)
  • OrtSTARTPLATZ (Im Mediapark 5, 50670 Köln)

ANMELDUNG

  • Vertreter/innen der Web de Cologne Mitgliedsunternehmen bitten wir um Anmeldung per E-Mail inkl. Signatur bei Chérine De Bruijn via cdb@webdecologne.de